Datenschutz

DATENSCHUTZBESTIMMUNGEN

 

Datenschutzerklärung der BeltArt GmbH

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Website. Da uns der Schutz Ihrer Privatsphäre sehr wichtig ist, nehmen wir die in Art. 12 DSGVO (EU-Datenschutzgrundverordnung) vorgeschriebenen Transparenzpflichten gegenüber Ihnen wahr und informieren Sie in dieser Datenschutzerklärung über den Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten.

 

I. Verantwortliche Personen im Sinne des Datenschutzes

1. Verantwortlicher für die Datenverarbeitung

Der Verantwortliche im Sinne von Art. 4 Nr. 7 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die

 

BeltArt GmbH

Friedrich-Engels-Str. 29

51545 Waldbröl

Deutschland

Telefon: +49 2291 2604

Fax: +49 2291 2603

datenschutz@beltart.com

www.beltart.com

 

 

II. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.

Folgende Daten werden hierbei erhoben:

               (1) Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version

(2) Das Betriebssystem des Nutzers

(3) Die IP-Adresse des Nutzers

(4) Datum und Uhrzeit des Zugriffs

Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

 

2. Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

 

3. Dauer der Speicherung und Löschung

Die Daten werden gemäß Art. 17 Abs. 1 lit. a DSGVO gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sechs Monaten der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

              

4. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Website zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

 

III. Webshop

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Für eine Bestellung im Webshop ist es für den Vertragsabschluss erforderlich, dass Sie als Nutzer Ihre persönlichen Daten angeben. Für die Abwicklung der Verträge notwendige Pflichtangaben sind gesondert markiert, weitere Angaben sind freiwillig.

Folgende personenbezogene Daten werden bei Ihrer Bestellung verarbeitet:

(1) Name

(2) Anschrift (Rechnung und Versand)

(3) Emailadresse

(4) Firma

(5) Titel

(6) Telefonnummer, Fax

 

Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt nur an von uns im Rahmen der Ausführung des Auftrags eingesetzte Dienstleister.

Zur Verhinderung vor unberechtigten Zugriffen Dritter auf Ihre personenbezogenen Daten, wird der Bestellvorgang unter Verwendung der SSL-Verschlüsselung über das Internet übertragen. Sie erkennen derart verschlüsselte Verbindungen an dem Präfix ‘‘https://“ im Seitenlink in der Adresszeile Ihres Browsers.

Kreditkartendaten werden nicht gespeichert, sondern direkt von unserer Payment-Dienstleisterin verarbeitet. Sie sollten Ihre Zugangsinformationen stets vertraulich behandeln und das Browserfenster schließen, wenn Sie die Kommunikation mit uns beendet haben, insbesondere wenn Sie den Computer gemeinsam mit anderen nutzen.

Die Payment-Dienstleisterin, von der Ihre personenbezogenen Daten zum Bestellvorgang verarbeitet werden, ist die

 

PayPal (Europe) S.à. r.l. et Cie, S.C.A.

22-24 Boulevard Royal

L-2449 Luxembourg

Folgende personenbezogene Daten werden bei Ihrer Bestellung an unsere Payment-Dienstleisterin übermittelt:

(1) Name

(2) Anschrift

(3) Emailadresse

(4) Titel

(5) Telefonnummer

(6) Käufer ID

(7) Transaktions ID

 

Angaben zu Bezahlmethoden (Kredit- und Debitkarte, Paypal, Sofortüberweisung) werden nicht von uns verarbeitet, sondern über eine Schnittstelle von der Payment-Dienstleisterin erfasst. Die Datenschutzhinweise unserer Payment-Dienstleisterin finden Sie hier:

https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacy-full

 

2. Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Die BeltArt GmbH verarbeitet Ihre Daten für die Bestellabwicklung Ihres Kaufs und eventuelle spätere Gewährleistungsabwicklung.

Für die Bearbeitung Ihrer Aufträge ist ein Kundenkonto zwingend notwendig, durch das die BeltArt GmbH Ihre Daten auch für spätere Käufe speichern kann.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

 

3. Dauer der Speicherung und Löschung

Die Daten werden gemäß Art. 17 Abs. 1 lit. a DSGVO gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zwecks ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.

Aufgrund handels- und steuerrechtlicher Vorgaben ist die BeltArt GmbH verpflichtet, Ihre Adress-, Zahlungs- und Bestelldaten für die Dauer von zehn Jahren zu speichern. Allerdings nehmen wir nach zwei Jahren eine Einschränkung der Verarbeitung vor, d.h. Ihre Daten werden nur zur Einhaltung der gesetzlichen Verpflichtungen eingesetzt.

 

4. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die über Sie gespeicherten Daten können Sie jederzeit abändern lassen. Richten Sie diesbezüglich eine E-Mail an datenschutz@beltart.com

IV. Registrierung

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Website bieten wir Nutzern die Möglichkeit, sich unter Angabe personenbezogener Daten zu registrieren. Die Daten werden dabei in eine Eingabemaske eingegeben und an uns übermittelt und gespeichert. Folgende Daten werden im Rahmen des Registrierungsprozesses erhoben:

(1) Name

(2) Anschrift (Rechnung und Versand)

(3) Emailadresse

(4) Firma

(5) Titel

(6) Telefonnummer, Fax

Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt nur an von uns im Rahmen der Ausführung des Auftrags eingesetzte Dienstleister.

Im Zeitpunkt der Registrierung werden zudem folgende Daten gespeichert:

(1) Die IP-Adresse des Nutzers

(2) Datum und Uhrzeit der Registrierung

 

2. Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Dient die Registrierung der Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei der Nutzer ist oder der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

 

3. Dauer der Speicherung und Löschung

Die Daten werden gemäß Art. 17 Abs. 1 lit. a DSGVO gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.

Dies ist für die während des Registrierungsvorgangs zur Erfüllung eines Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen der Fall, wenn die Daten für die Durchführung des Vertrages nicht mehr erforderlich sind. Auch nach Abschluss des Vertrages kann eine Erforderlichkeit, personenbezogene Daten des Vertragspartners zu speichern, bestehen, um vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen.

Die BeltArt GmbH behält sich vor, ohne Angaben von Gründen Ihr Benutzerkonto bei Missbrauch sowie Ihre Daten unwiderruflich zu löschen.

 

4. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Als Nutzer haben Sie jederzeit die Möglichkeit, die Registrierung aufzulösen und die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widerrufen. Die über Sie gespeicherten Daten können Sie jederzeit abändern lassen.

Sind die Daten zur Erfüllung eines Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, ist eine vorzeitige Löschung der Daten möglich, soweit nicht vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen einer Löschung entgegenstehen. Eine Anfrage zur Löschung Ihrer Daten können Sie an datenschutz@beltart.com stellen.

 

V. Newsletter

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Website besteht die Möglichkeit einen kostenfreien Newsletter zu abonnieren. Dabei werden bei der Anmeldung zum Newsletter die Daten aus der Eingabemaske an uns übermittelt.

(1) E-Mail-Adresse

(2) Vor- und Nachname (nur bei Newsletter-Anmeldung während einer Bestellung bzw. aus dem Nutzer-Dashboard)

Zudem werden folgende Daten bei der Anmeldung erhoben:

 (1) Datum und Uhrzeit der Registrierung

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Anmeldevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Wenn Sie auf unserer Internetseite Waren oder Dienstleistungen erwerben und hierbei Ihre E-Mail-Adresse hinterlegen, kann diese in der Folge durch uns für den Versand eines Newsletters verwendet werden. In einem solchen Fall wird über den Newsletter ausschließlich Direktwerbung für eigene ähnliche Waren oder Dienstleistungen versendet.

Es erfolgt im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung für den Versand von Newslettern keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet.

 

2. Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Die Erhebung der E-Mail-Adresse des Nutzers dient dazu, den Newsletter zuzustellen.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Anmeldung zum Newsletter durch den Nutzer ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

 

 

3. Dauer der Speicherung und Löschung

Die Daten werden gemäß Art. 17 Abs. 1 lit. a DSGVO gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Die E-Mail-Adresse des Nutzers wird demnach solange gespeichert, wie das Abonnement des Newsletters aktiv ist.

 

4. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Als Nutzer steht Ihnen gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO jederzeit ein Widerspruchsrecht gegen die Nutzung der personenbezogenen Daten zum Zweck des Newsletter Versands zu. Zur Ausübung Ihres Widerspruchsrechts findet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Link.

 

VI. Kontaktformular

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Website ist ein Kontaktformular vorhanden, welches für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert. Diese Daten sind:

(1) Name

(2) E-Mail-Adresse

(3) Telefonnummer

Im Zeitpunkt der Absendung werden zudem folgende Daten gespeichert:

(1) Datum und Uhrzeit der Kontaktaufnahme

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die E-Mail-Adresse shop@accenti.com.de möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

 

2. Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Hieran liegt auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.

Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

 

3. Dauer der Speicherung und Löschung

Die Daten werden gemäß Art. 17 Abs. 1 lit. a DSGVO gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Verarbeitung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach Wegfall der Zweckbestimmung gelöscht.

 

4. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Als Nutzer haben Sie jederzeit die Möglichkeit, Ihre Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per E-Mail Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. Richten Sie in beiden Fällen eine E-Mail an datenschutz@beltart.com. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

 

VII. Informationen zur Bonitätsprüfung

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei der Bezahlung auf Rechnung beziehen wir gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ggf. Bonitätsinformationen auf Grundlage mathematisch-statistischer Verfahren. Bonitätsinformationen stellen Daten dar, die Rückschluss auf die Zahlungsfähigkeit eines Kunden geben. Dazu werden die dafür notwendigen Daten an unseren Versicherer übertragen und auf Grundlage der Rückmeldung entschieden, ob ein Kauf auf Rechnung möglich ist oder nicht.

Der Versicherer, von dem wir Bonitätsinformationen über Kunden beziehen, ist die:

 

R+V Allgemeine Versicherung AG

Raiffeisenplatz 1

65189 Wiesbaden

 

Folgende personenbezogene Daten werden an den Versicherer übermittelt:

(1) Name / Firmierung

(2) Anschrift

(3) Telefonnummer

(4) Umsatzsteuer ID

 

2. Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Aus risikominimierenden Gründen, ist die Verarbeitung der personenbezogenen Daten im Rahmen von Forderungsausfallversicherungen bei Zahlungen auf Rechnung berechtigt. Durch eine solche Versicherung schützt sich die BeltArt GmbH vor dem Entstehen von möglichen Zahlungsausfällen.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

 

3. Dauer der Speicherung und Löschung

Die Daten werden gemäß Art. 17 Abs. 1 lit. a DSGVO gelöscht, soweit sie für die Erreichung des Zwecks ihrer Verarbeitung nicht mehr erforderlich sind.

 

4. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Als Nutzer haben Sie gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO jederzeit die Möglichkeit, gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widersprechen. Richten Sie diesbezüglich eine E-Mail an datenschutz@beltart.com

Widersprechen Sie der Übermittlung der personenbezogenen Daten an den Forderungsausfallversicherer, ist eine Bezahlung auf Rechnung ggfls. nicht mehr möglich.

 

VIII. COOKIES

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Unsere Website verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim Aufrufen der Website ermöglicht.

Beim Aufruf unserer Website wird der Nutzer über die Verwendung von Cookies informiert. In diesem Zusammenhang erfolgt auch ein Hinweis auf diese Datenschutzerklärung.

Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Website erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

Anhand der Cookies werden dabei folgende Daten gespeichert:

(1) Informationen zum Warenkorb

(2) Aufgerufene Produktseiten

(3) Wunschliste

(4) Daten zum Checkout

 

2. Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist, die Nutzung von Websites für die Nutzer zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird.

Für folgende Anwendungen werden Cookies benötigt:

(1) Darstellung des Warenkorb

(2) Darstellung der aufgerufenen Produktseite

(3) Darstellung der Wunschliste

(4) Darstellung des Checkout

Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung technisch notweniger Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

 

3. Dauer der Speicherung, Löschung sowie Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unsere Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

 

 

IX. Rechte der betroffenen Person

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

1. Auskunftsrecht

Als Betroffene Person im Sinne der DSGVO haben Sie gemäß Art. 15 DSGVO das Recht auf Auskunft seitens des Verantwortlichen über die betreffenden personenbezogenen Daten, gemäß. Art. 16 DS-GVO das Recht auf Berichtigung, gemäß Art. 17 DS-GVO das Recht auf Löschung, gemäß Art. 18 DS-GVO das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, gemäß Art. 21 DS-GVO das Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung sowie gemäß Art. 20 DS-GVO das Recht auf Datenübertragbarkeit. Beim Recht auf Auskunft und beim Recht auf Löschung gelten zudem die Einschränkungen gemäß §§ 34 und 35 BDSG-neu.

Sie haben ein Recht auf Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorien verarbeiteter personenbezogener Daten, die Kategorien von Empfängern Ihrer personenbezogenen Daten sowie Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde gemäß Art. 77 Abs. 1 DSGVO.

Ihnen steht ferner das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

Zur Wahrung Ihres Auskunftsrechts wenden Sie sich bitte schriftlich unter eindeutiger Identifizierung Ihrer Person an:

 

BeltArt GmbH

Friedrich-Engels-Str. 29

51545 Waldbröl

E-Mail: datenschutz@beltart.com

Fax: +49 2291 2603

 

2. Einschränkung Ihres Rechts auf Löschung

Das Recht auf Löschung besteht gemäß Art. 17 Abs. 3 DSGVO nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

(1) zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;

(2) zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;

(3) aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;

(4) für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder

(5) zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

 

3. Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser gemäß Art. 19 DSGVO verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

 

4. Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

Sie haben gemäß Art. 22 Abs. 1 DSGVO das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung

(1) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrages zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen erforderlich ist,

(2) aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschrift angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder

(3) mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.

Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder g gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden.

Hinsichtlich der in (1) und (3) genannten Fälle trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

 

 

X. Minderjährige

Minderjährige dürfen ohne Zustimmung der Erziehungsberechtigten keine personenbezogenen Daten an uns übermitteln. Im Rahmen des Internetauftritts verarbeiten wir keine wissentlich erlangten personenbezogenen Daten von Minderjährigen.